So, dann macht mal mit hier

Welche Bilder wollt Ihr in den Medien sehen, wenn es ums Hacken geht?

Alle können mitmachen, an der Diskussion über die Darstellung von Hackern teilnehmen, auch schon online. Zum Beispiel beim Brainstorming unter dem Motive-Artikel oder dem Schlagwort-Tweet.

Wen und was wir brauchen

Ideengebende

Was fällt Euch zum Thema “Hacken” ein? Welche Assoziationen habt Ihr dazu, welche Bilder habt Ihr im Kopf, die Ihr nicht in einer Stockfotodatenbank findet? Schaut Euch um, was seht Ihr? Passt das was Ihr seht zum großen Thema, zum großen Bild? Erzählt, assoziiert, brainstormed, denkt LAUT, fragt gute Fragen. Think bigger: Hacken geht nicht nur am Rechner. Wo kommt der Begriff her, was können wir daraus ableiten?

Locationgebende

Wo wird gehackt, wo wird gecrackt. Welche realistischen Locations kommen Euch dazu in den Sinn? Arbeitet Ihr in einer solchen Location? Darf da fotografiert werden? Bekommen wir Zugang, Fotoerlaubnis, Zeit und Raum? Ist Dein Arbeitsplatz auch ein Hacker-Platz? Wo tippst, baust, lötest, cuttest, schweißt oder verbindest Du, um zu Hacken? Können wir das mal sehen?

Models

Ja, für dieses Projekt könnten Profi-Models gebucht werden. Erfahrungsgemäß ist diese Lösung aber nur halb so gut für ein Projekt wie dieses, in dem es um Authentizität gehen soll. Dazu hab ich hier auch schon was geschrieben. Nun ist es für echte Hacker je nach Einsatzbereich nicht unbedingt sachdienlich, erkannt werden zu können. So weit muss es aber auch gar nicht unbedingt gehen. Modeln könnt Ihr ohne erkannt zu werden. Denn wichtig ist vor allem auch Gestik, Körpersprache und Handling von Dingen. Sonst passiert schnell mal sowas hier.

 

Bei gestellten Situationen geht es vor allem darum das Gefühl zu vermitteln: Die/Der weiß was sie/er tut. Und das ist sehr gut darstellbar, ohne dass der Protagonist voll in die Kamera guckt. Sehr viel geht via Schulterblick und dem Einfangen der Umgebung, in der eine Aktion stattfindet. Bewegungsunschärfen, Bildausschnitte, Dinge die etwas verdecken sorgen dafür, dass eine Message rüber gebracht werden kann, ohne dass ein Gesicht voll erkennbar im Mittelpunkt stehen muss.

Anders sieht es bei Events, zum Beispiel auf Hackathons oder dem #37c3 aus: Hier helfen die Augenblicke, in denen lachende Gesichter offen erkennbar sind zum Beispiel, die gute Stimmung und das intensive und vertrauensvolle Miteinander rüber zu bringen. Also all das, was das Gegenteil vom einsamen Nerd im Keller vor flackernden Monitoren darstellt: Gemeinschaft, Respekt, Teamwork, Unterstützung, das Miteinander für eine lebenswerte Gesellschaft.

Drei lachende neugierige Jungs vor Laptops auf einem Tisch voller Kabel und Gadgets
Foto: CodeWeek

Hierfür wäre es toll, wenn alle die Bock haben, sich für diese Symbolik nächstes Jahr auf dem #37c3 fotografieren zu lassen, einen grünen Punkt auf die Stirn bappen, damit ich sie daran erkennen kann.

Okay, vielleicht finden wir in den nächsten 365 Tagen auch eine schönere Lösung.

Bloggende und Medienmachende

Zu welchen Themen habt Ihr keine passenden Motive gefunden? Welche Motive habt Ihr zu Euren Themen im Sinn, die Ihr nirgendwo findet?

Fotograf*innen

Du magst mitmachen? Das ist sehr, sehr großartig, denn damit steigt die Chance, dass es zum #37c3 Hack- und Hacker*innen-Fotos für die Medien gibt, die realistisch und wahr sind! Du müsstest für eine Veröffentlichung hier nur bereit sein, die Veröffentlichungsbedingungen mitzutragen.

Du hast bereits ein Stockfoto-Portfolio mit realistischen Darstellungen rund ums Hacken! Her mit dem Link! Wer dazu schon etwas anzubieten hat, wird in einer Blogroll verlinkt!

(Info-)Grafiker*innen

Alles rund ums Hacken ist irgendwie abstrakt und auch das beste Foto kann ganz oft nur am Thema kratzen, es aber nicht erklären. Cheat Sheets zum Unterschied vom Hacken und Cracken und Symbolbilder, Icons, Infografiken können da oft sehr viel mehr erzählen. Wenn Du dazu bereit bist: Herzlich Willkommen.

Aber auch für Dich gilt: Wenn Du zum Thema schon brauchbares Material hast, dann schick mir einen Link dazu. Ich stelle Deine Arbeit hier vor und weise auf Dein Portfolio hin.

Events

Hackathon, BarCamp, Schulung, Nerd-Sommerfest, Congress? Ihr seid dort, macht dort was mit Hacken und würdet Euch dabei fotografieren lassen? Und einer Veröffentlichung zustimmen? Prima, ich komme! Oder jemand anders kommt, denn ich hoffe auf viele Mitmacher.

Ich glaube, das wäre es erstmal, aber wenn Euch nochwas einfällt: Bitte gern Bescheid geben!

Bei Twitter findet Ihr mich unter @SandraSchink. Oder hinterlasst einfach etwas in den Kommentaren.

Dieser Artikel ist zunächst auf dem ehemaligen, einst für das Projekt eingerichteten Blog project.hacker.photos erschienen. Ich habe ihn im Dezember 2020 hierher umgezogen.

Post A Comment